Musik & Kunst Akademie Aachen am Dom

Die Freiheit des Geistes gründet im Lernen.

Die Musik öffnet das Herz und lässt die Seele sprechen

 

Das sagen unsere Kunden über uns

Michael (Klaiver - Schüler)
"Mit dem Klavierspielen habe ich erst relativ spät angefangen. Seit Beginn des Unterrichts hat meine Begeisterung dafür aber sogar noch stetig zugenommen. Der Unterricht enthält eine gute Mischung aus technischen Übungen und Musikstücken der verschiedensten Stile. Frau Zagrebailova hat durchaus auch Geduld, wenn man, z. B. beruflich bedingt, zeitweise nur in etwas kleineren Schritten vorankommt. Neben der Spieltechnik und den musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten lernt man auch einiges über die richtige innere Haltung für den Vortrag eines Stücks.

Frau Zagrebailova hat sehr viel Erfahrung in der Organisation von Konzerten und der Vorbereitung der Schüler/-innen auf ihre musikalischen Vorträge. Die Konzerte der Musikakademie finden meist im gehobenen Rahmen (z. B. der "Nacht der Museen") statt. Dabei fällt besonders auf, dass die Schüler/-innen nicht nur auf hohem Niveau spielen, sondern dass auch alle (angefangen bei den Kleinsten) sehr selbstbewusst auftreten."
Michael (Violine - Schüler)
"Als musikalischer Anfänger im fortgeschrittenen Alter war ich zunächst gespannt, wie aussichtsreich das Erlernen des Violinspielens noch sein würde. Etwaige Zweifel wurden aber bereits beim praktischen Einstieg während des ersten Probeunterrichts ausgeräumt.

Frau Panarina achtet generell sehr genau auf die wichtigen Details wie z. B. korrekte Haltung und saubere Intonation, so dass sich keine hartnäckigen Fehler einschleichen. Wenn bei neuen Techniken noch Unsauberkeiten auftreten, kennt Frau Panarina stets gute Tipps, wie man diese durch gezielte Übungen beseitigen kann. Interessant sind außerdem die Erläuterungen, wie man z. B. durch Phrasierung und Dynamik den Charakter eines Musikstücks zum Ausdruck bringen kann.

Bei mehrstimmigen Stücken kann Frau Panarina die Begleitung am Klavier oder natürlich auf der Violine spielen, was dem Schüler den Luxus gewährt, mit einer Konzertmeisterin Violinduette zu spielen. Insgesamt bietet der Unterricht sehr viel Spaß und stetige Lernfortschritte."






Kath. Kindergarten St. Gregorius:
"Das Jahr 2009 neigt sich dem Ende zu. Wir möchten dies zum Anlass nehmen, uns für das entgegengebrachte Vertrauen und die angenehme Zusammenarbeit zu bedanken! Frohe Weihnachten und viele Sternstunden im neuen Jahr wünscht Ihnen das Engelsteam! "
Rebecca (Schülerin):
"Liebe Nathalie, Vielen Dank dass du mich vier Jahre lang in der Musik begleitet hast. Es hat mir total viel Spaß gemacht. Erst die Musikalische Frühziehung, dann der Blockflötenunterricht. Die Konzerte waren wunderschön. Den Unterricht habe ich oft sehr witzig gefunden. Dafür danke ich Dir von Herzen."
Ihre Fam. Wendler:
"Liebe Frau Zagrebailowa, wir bedanken uns herzlich für Ihre wunderbare Betreuung von Amos und Hanna im Klavierunterricht und wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute im Jahr 2010!"
Herr Abu Labadeh (Vater):
„ Für Ihre Bemühungen um meine Kinder und für Ihren fundierten Unterricht möchte ich mich vielmals bedanken.“
Frau Wössner (Mutter):
„ Ich bin sehr glücklich über die gute Entwicklung bei meiner Tochter. Sie erlebt die Musik sowohl als Ausgleich, was eine sehr entspannende Wirkung auf sie hat, als auch ihrer Konzentrationsfähigkeit zur Steigerung beiträgt. Sie empfindet die musikalische Förderung als großes Erfolgserlebnis.

Durch die individuelle Anleitung und Förderung werden Neigungen und Fähigkeiten ausgebaut und erweitert. Es findet keinerlei Leistungsdruck statt. Das heißt, das Kind lernt in einem ihm angemessenen Zeitraum und Schwierigkeitsgrad.

Eine große Motivation findet durch Konzerte statt, das Kind gewinnt an Selbstbewusstsein und öffnet sich. Beim Musizieren trainiert Kathrin ihren Muskeltonus unbewusst und hat zudem Spaß dabei. In der Kleingruppe findet sie Halt und ist gut integriert. “
Kathrin (Schülerin)
"Natalie ist sehr einfühlsam und hat eine ruhige Umgangsart mit uns. Jeder übt soviel, wie es möglich ist und es entsteht kein Leistungsdruck (Schule und Familienalltag angemessen). Es gibt für jeden interessante Liedvorschläge.

Während des Unterrichtes tragen wir abwechselnd Kopfhörer, sodass nur ein Kind laut spielt, und die anderen Kinder in der Zeit üben können. So stören wir nicht gegenseitig und Natalie kann sich auf 1 Kind konzentrieren.

Häufige kleine und große Konzerte spornen uns zum regelmäßigen Üben zu Hause an und geben uns Erfolgserlebnisse."

"Jeder kann entsprechend seiner Neigung unterschiedliche Instrumente spielen. Der Unterricht dauert nicht zu lange und das unterschiedliche Leistungsniveau in der Gruppe wird berücksichtigt."

"Natalie ist sehr gut. Mir macht es Spaß zu musizieren, wenn ich etwas lernen möchte, dann klappt das auch! Ich kann mich dabei gut konzentrieren, aber auch einfach entspannen.“

  Über uns
  Dozenten
  Standorte
  Kundenstimmen
  Referenzen
  Sponsoren
  Jobangebote
  Aktuelles
  Kontakt

Jobangebote

Wir suchen zur Erweiterung unseres Lehrpersonals qualifizierte Musikdozentinnen / Musikdozenten mit Fach:...